Realschule Wilhelmsdorf > Schulsanitätsdienst

Schulsanitäter an der Otto-Lilienthal Realschule Wilhelmsdorf


Die Gruppe der Schulsanitäter an der Otto-Lilienthal Realschule Wilhelmsdorf setzt sich momentan aus 11 Schülern der Klassenstufen 8 bis 10 zusammen. Begleiten werden die Schulasnis von Herrn Dietrich.

Aktuelle Mitglieder sind:
 
      Karollus Lukas 8b
      Wölfelschneider Benedikt 8b
      Haas Julian 9b
      v. Lepel Sebastian 9b
      Andreesen Leonie 10a
      Beyrich Katharina 10a
      König Anika 10a
      Schmelzer Celina 10a
      Lutz David 10b
      Kopciuch Leon 10b
      Miller Hendrik 10c
     
     
  
 
 
 

Schulsanitäter besuchen das Rote Kreuz und die Freiwillige Feuerwehr Wilhelmsdorf

Am Montagnachmittag gingen wir, der Schulsanitätsdienst der Otto-Lilienthal Realschule Wilhelmsdorf, zum Roten Kreuz und zur Feuerwehr Wilhelmsdorf. Dort haben wir dann zwei Führungen in zwei verschiedenen Gruppen gemacht. Zuerst machten wir eine Führung bei der Feuerwehr und anschließend eine beim Roten Kreuz oder umgekehrt. Bei der Feuerwehr führte uns der Kommandant, Herr Diesing, durch das Feuerwehrgerätehaus, zeigte und erklärte uns die Ausrüstung der Feuerwehr sowie die Fahrzeuge. Er erklärte uns, wie man mit der Leitstelle funkt und dass seit diesem Jahr die Leitstelle in Ravensburg einen neuen Funkrufname hat, nämlich „Leitstelle Oberschwaben“. Er zeigte uns auch einen Film, der uns zeigte, wie schnell ein Raum durch eine brennende Zigarette ausbrennen kann. Nach drei Minuten steht der Raum komplett in Rauch und ein lebendes entkommen ist unmöglich. Zum Schluss der Feuerwehrführung durften alle, die wollten, auch noch eine Runde mit der Drehleiter fahren und die Aussicht über Wilhelmsdorf genießen.

Anschließend hatten wir die Führung beim Roten Kreuz, dort führte uns der Bereitschaftsleiter Herr Reis. Er erklärte und zeigte uns die Fahrzeuge des Roten Kreuzes und die Einsatzkleidung. Er führte uns auch noch durch das Rot Kreuz Heim und erklärte uns, dass sehr viel daran selbst gemacht wurde.

Wir bedanken uns recht herzlich für den Zeitaufwand und die Führung. Wir hatten viel Spaß und gelernt haben wir auch ein bisschen.

Der Schulsanitätsdienst am Bildungszentrum Wilhelmsdorf

Der Schulsanitätsdienst am Bildungszentrum Wilhelmsdorf besteht bereits seit dem Schuljahr 2002-2003. Damals wurde der Schulsanitätsdienst auf Initiative von Frau Ulrike Rauser-Reiss (DRK Wilhelmsdorf) und von Herr Markus Dietrich (Lehrer an der Realschule Wilhelmsdorf und DRK-Ausbilder) ins Leben gerufen. Nachdem in den letzten zwei Jahren keine neuen Schulsanis ihre Ausbildung begonnen haben und die Erfahrenen Sanis im letzten Schuljahr ausgeschieden sind, beginnt das Schulsani-Dasein am Bildungszentrum Wilhelmsdorf in diesem Jahr (2007) von neuem.
Die Schulsanis erlernen in einer Ausbildung, die sie in ihrer Freizeit absolvieren grundlegende Kenntnisse in Erster Hilfe. Dabei erlernen sie Maßnahmen wie Lagern in bestimmten Situationen, Herz-Lungen-Wiederbelebung, Versorgung von Verletzungen, Frakturen und Wunden, Hilfeleistung bei thermischen Schädigungen, Betreuung von Verletzten, Absetzen eines Notrufs, Hilfeleistung bei einem Verkehrsunfall.
An die Erste Hilfe Ausbildung schließt sich bei regelmäßigen Teamtreffen eine vertiefende Ausbildung an. Hierbei erlernen die Schulsanitäter weitergehende Maßnahmen wie Blutdruckmessen, Anlegen von Schienungsmaterialien und vieles mehr. Weiterhin besteht für die Schulsanis die Möglichkeit an externen Fortbildungen am DRK-Zentrum in Ravensburg teilzunehmen.
Zum Einsatz kommen unsere Schulsanitäter während der Unterrichtszeiten, bei Schulfesten, Sportfesten und anderen schulischen Veranstaltungen. Kommt es zu einem Einsatz werden die Sanis über ein Handy alarmiert. Nach der Alarmierung nehmen sie ihr „Notfallausrüstung“, suchen den Verletzten auf und versorgen ihn bis dieser wieder fit ist oder der nachalarmierte Rettungsdienst eintrifft.
Die Grundausbildung zum Schulsanitäter kann in der Klasse 7begonnen werden und steht allen Schülern des Bildungszentrums Wilhelmsdorf offen.