BigBand

BigBand der Realschule

Soul und Rock im „fetten“ Bigband-Sound

Wie nutzt man die vielfältigen Fähigkeiten junger Musiker an einer Schule und begeistert sie fürs Musizieren? Diese Frage stellt sich Christian Zierenberg, Musiklehrer an der Realschule Wilhelmsdorf, seit einigen Jahren immer wieder aufs Neue. Die Antwort lautet: Man bilde eine Rockband und erweitere sie durch Bläser, nehme fetzige Rock- und Soul-Stücke, die man für die Bigband-Besetzung umarrangiert und versuche die Stücke mitreißend zum Klingen zu bringen.

Dieses Erfolgsrezept konnte die BigBand schon bei verschiedenen Anlässen in Wilhelmsdorf vorstellen. Ob bei verschiedenen Schulfeiern, der Einsetzungsfeier des Bürgermeisters, dem Besuch der Delegation der Wilhelmsdorfer Partnergemeinden aus Polen, bei den Schultheatertagen und bei der Einweihung der neuen Riedhalle des Bildungszentrums oder bei der Realschulgala und dem Schuljubiläum – stets begeisterte die BigBand die Zuhörer und durfte erst nach einigen Zugaben die Bühne verlassen.

Um die zum Teil rhythmisch und melodisch sehr schwierigen Stücke auf einem hohen Niveau umsetzen zu können, kommt dem Leiter der ungefähr 18-köpfigen BigBand die hervorragende Arbeit der zahlreichen Musikvereine zugute, die die Schüler an ihren Instrumenten ausbilden. So solle die BigBand auch nicht als Alternative oder gar Konkurrenz zu den Musikvereinen der umliegenden Ortschaften gesehen werden, sondern als Ergänzung.

Das Programm am der  jungen Musiker umfasst große Highlights der Rock- und Soulmusik. Die Zuhörer erwarteten Stücke von Oasis, Santana, Deep Purple, Tom Jones, Wilson Pickett, Henry Mancini, Hits aus dem Film „Blues Brothers“ u.v.m.

 

INFO:

Die Proben der BigBand finden 14-täglich am Mittwochnachmittag statt. Teilnehmen können alle Schüler(innen) der Realschule und des Gymnasiums, vorausgesetzt sie bringen die nötigen Fertigkeiten auf ihrem Instrument mit (D1 oder vergleichbar). Eine Ausbildung am Instrument selbst findet in der AG nicht statt. Im Mittelpunkt steht das Ensemble-Spiel und die Gestaltung des Ausdrucks – entsprechend dem Musikstil.

Wer Mitglied in der BigBand-AG ist, verpflichtet sich, an den Proben und Aufführungen teilzunehmen und sich bei Krankheit oder aus anderen wichtigen Gründen beim Bandleiter abzumelden.

Die Teilnahme an der AG wird lobend im Zeugnis erwähnt. Schüler(innen) des Gymnasiums können sich die Teilnahme als „freies Kursangebot“ anrechnen lassen.

September 2011                 Ch. Zierenberg